Moderne Heizungssysteme: effizientes Heizen
mit Komfort

Eine Heizungsanlage bringt mollige Wärme in Ihr Haus, verbraucht dafür allerdings viel Energie, die in der Heizkostenabrechnung zum Vorschein kommt. Als Spezialisten für moderne und effiziente Heiztechnik beraten wir Sie unabhängig und energieträgerneutral zu den optimalen Möglichkeiten für Ihr Heim in Elsfleth und Oldenburg. Ob Altbau oder Neubau wir ermitteln zusammen mit Ihnen das beste Heizsystem für Ihre Bedürfnisse und planen eine maßgeschneiderte Heizanlage, mit der Sie Ihre Heizkosten dauerhaft senken können und viel Komfort genießen.

Heizungsbau für alle Energieträger

Ob Gas- oder Öl-Brennwerttechnik, Pelletheizung, BHKW, Solar, Wärmepumpe oder Hybridsysteme – wir finden das für Sie und ihre Immobilie passende Heizsystem. Dabei berücksichtigen wir nicht nur Ihre persönliche Energieträgerpräferenz, sondern auch die Art und den baulichen Zustand Ihrer Immobilie, die Größe der zu beheizenden Fläche sowie das Nutzungsverhalten der Bewohner, um die Anlage perfekt auf den Bedarf zu kalibrieren. Kontaktieren Sie uns, um eine persönliche Beratung direkt bei Ihnen vor Ort zu bekommen.

Unsere Leistungen

Calenta ACE

Gas- und Ölbrennwerttechnik – effizienter und kombifähig

Trotz des Ausbaus der erneuerbaren Energien wird in deutschen Haushalten nach wie vor zum Großteil mit fossilen Energieträgern geheizt. Allerdings hat sich in den letzten Jahren die Technik so verbessert, dass moderne Brennwertheizgeräte deutlich effizienter und sauberer arbeiten. Gemäß der EnEV dürfen nur noch solch hocheffiziente Geräte eingebaut werden.
Wer die Brennstoffkosten und Schadstoff-Emissionen weiter verringern möchte, kann eine Gas- oder Ölheizung zudem mit einer Solarthermieanlage kombinieren. Wir informieren Sie gerne über ihre Möglichkeiten und geben Ihnen Auskunft über aktuelle Fördermaßnahmen des Staates für moderne Heizungstechnik.

CO²-neutral heizen mit einer Pelletheizung (auch Stückholz)

Mit einer Pelletheizung können Sie sich unabhängig von den immer teurer werdenden und klimaschädlichen fossilen Energiequellen machen und einen erneuerbaren Energieträger nutzen, der CO2-neutral verbrennt. Somit entfällt die in Zukunft kommende CO2 Steuer, die ab 2021 bis 2026 gestaffelt auf Sie zu kommt. Die Einsatzmöglichkeiten eines Pelletheizkessels sind dabei sehr vielfältig und ein bequemer, automatischer Betrieb möglich. Dazu ist jedoch ein Pelletlager erforderlich, das beispielsweise als platzsparendes Gewebesilo neben dem Kessel aufgestellt werden kann. Ideal ist eine Pelletheizung auch als Ergänzung zu einer Solarthermieanlage, die kostenlos Warmwasser bereitstellt, aber bei schlechtem Wetter Unterstützung benötigt.

BHKW – Strom und Wärme aus einer Anlagen

Ein Blockheizkraftwerk erzeugt sowohl Wärme als auch Strom und wird vor allem in größeren Gebäuden, in der Industrie und im Gewerbe genutzt. Aber auch für Ein- oder Mehrfamilienhäuser stehen sogenannte Mini-Blockheizkraftwerke zur Verfügung, die mit fossilen oder erneuerbaren Brennstoffen betrieben werden können. Wir zeigen Ihnen gerne auf, ob sich eine solche Anlage für Sie lohnt.

Wärmepumpe – Umweltenergie nutzen

Wärmepumpen werden immer beliebter. Schließlich nutzen sie die kostenlos zur Verfügung stehende Wärmeenergie der Umgebungsluft oder des Bodens. Die Funktion beruht dabei auf der gleichen Technik wie im Kühlschrank – nur eben andersherum. Um später effizient zu arbeiten, benötigen Wärmepumpenheizungen eine fachgerechte Planung und einen guten energetischen Zustand des Gebäudes. Dies bedeutet, dass Ihr Heim gut gedämmt sein sollte.
Attraktiv sind zudem Hybridsysteme, die die Wärmepumpe mit der Solarthermie ergänzt und so einen 100 % erneuerbaren Energiemix für Ihr Heim bietet. Damit wird Heizen nicht nur sauber, sondern auch besonders günstig.

Staatliche Förderungen

Nutzen Sie staatliche Förderungen für Ihre neue Heizung. Durch besondere Förderungen können Sie finanziell profitieren. Besonders durch die Erhöhung des regenerativen Anteils der Heizenergie sind Förderungen möglich. Diese Förderungen ermöglichen die BAFA und die KfW. Gerne informieren wir Sie im Rahmen eines persönlichen Beratungsgespräches über Ihre persönlichen Möglichkeiten von diesen Förderungen zu profitieren.

Sie gewinnen bei einer Heizungsmodernisierung also auf allen Seiten: Sie profitieren von geringeren Energiekosten, steigern den Wert Ihrer Immobilie, können (staatliche) Zuschüsse und günstige Kredite in Anspruch nehmen und entlasten zudem die Umwelt. Grundsätzlich ist zu sagen, dass die staatliche Unterstützung aus Ihrer Sicht umso attraktiver ausfällt, je effizienter und damit auch umweltfreundlicher die neue Heizung arbeitet. Ein wichtiges Entscheidungskriterium über die Art und Höhe der Förderung ist der Energieträger der neuen oder zu modernisierenden Heizungsanlage.

Was kostet meine neue Heizung?

Vorher

Nachher

Jetzt individuell beraten lassen!

Wir suchen Mitarbeiter - jetzt bewerben!